Die Geschichte des Heurigen K & K Wölflinger

Der Streckhof Krautgasse Nr. 12

Nur wenige Weinhauerhäuser entstanden erst nach der 2. Türkenbelagerung 1683. Das Haus Krautgasse Nr. 12 gehört zu diesen Ausnahmen.

weinbau-heuriger-woelflinger-history-05

Die Krautgasse in Perchtoldsorf

Die Krautgasse war im Mittelalter nur einzeilig, an ihrer Nordseite, ausgebaut. Die Südseite blieb frei, weil sich die Gründe der Häuser in der Wienergasse bis zur Krautgasse erstreckten.

Die erste Bebauung an der Südseite der Krautgasse zu Beginn des 18. Jahrhunderts, nach der 2. Türkenbelagerung, war ein kleiner Streckhof.

weinbau-heuriger-woelflinger-history-06

Seit 1887 in Familienbesitz

Im Jahre 1887 gelangte das ursprüngliche Haus erstmals in den Besitz der Familie Wölflinger. Über mehrere Generationen dieser Familie wurde der Heurige dann 1958 von Josef Wölflinger sen., genannt "der Sheriff", übernommen und bewirtschaftet. 

1996 gab Josef Wölflinger sen. dieses Haus seinem Sohn Karl weiter.

weinbau-heuriger-woelflinger-history-07

Der Heurige K&K Wölflinger

Der Heurige K&K Wölflinger in der Krautgasse 12 in Perchtoldsdorf ist bereits seit 1887 in Familienbesitz. Hier wird die Tradition des Weinbaus gelebt und weitergeführt.

Das Weinhauerhaus Krautgasse Nr. 12 gehört zu den wenigen Ausnahmen, die erst nach der zweiten Türkenbelagerung 1683 entstanden sind.

blechschild-krautgasse-12